Bitte Teilen

Über mich

Ich heisse Antonia Müller. Ich wohne in der Ostschweiz in der Nähe vom Bodensee. Es ist mir ein Herzensanliegen, dass Kinder unbeschwert und ohne Druck aufwachsen dürfen. Hochsensible Kinder haben ein Anrecht darauf zu lernen, wie sie ihre Gabe sinnvoll und kreativ in ihr Leben integrieren können.

Meine Geschichte

Ich wurde 1952 in Zürich geboren. Nach der Matura habe ich den Beruf der Lehrerin ergriffen. Da ich noch sehr jung war und mit den Eltern meiner Schüler nicht klar kam, studierte ich am Institut für Angewandte Psychologie  Erziehungsberatung und Jugendpsychologie . Dort lernte ich meinen Mann kennen und wir heirateten noch während meines Studiums. Zwei Jahre später kam unser erstes Kind zur Welt.

Bis unser drittes Kind in die Schule kam, blieb ich zuhause. Danach begann ich bald wieder zu arbeiten. Meine Kinder waren gut aufgehoben. Wir lebten in einem Quartier, wo die Mütter untereinander sehr gut vernetzt waren.

2008 fiel ich in eine Depression, aus der ich alleine nicht mehr heraus kam. Ein guter Freund und mein Hausarzt begleiteten mich ein Jahr lang, bis ich wieder arbeiten konnte.

In dieser Zeit wurde ich zum ersten Mal mit dem Begriff Hochsensibilität konfrontiert. Ich realisierte, dass meine Depression eine logische Folge meines Lebenstils war. Ich lernte, wie ich mich vor Reizüberflutung schützen kann. So baute ich mir langsam, aber stetig ein neues Leben auf. Ich bin heute glücklich und zufrieden. Ich lebe meine Kreativität in einer grossen Vielfalt an Tätigkeiten.



Heilsteine

Schon in früher Kindheit habe ich mich mit Steinen befasst. Heute berate ich auch Menschen im Umgang mit Heilsteinen, die uns in Unpässlichkeiten unterstützen können. Anstatt in den Medikamentenschrank greife ich heute lieber zu einem Stein mit dem passenden ätherischen Oel. Ich vergesse jedoch nicht, bei ernsthaften Erkrankungen einen Arzt aufzusuchen. Die  Heilsteinkunde ist für mich ein sehr faszinierendes Thema.

In meiner Freizeit widme ich mich dem Filzhandwerk. Ich bin ausgebildete Filzerin und übe dieses Handwerk in meinem Atelier aus. Filzen ist für hochsensible Menschen ideal, gibt ihnen die nasse Wolle doch sofort Antwort auf ihren Gemütszustand. Je nachdem, wie die Wolle bearbeitet wird, reagiert sie auch.

Mein beruflicher Werdegang

1974             Abschluss Oberseminar in Zürich

1978             Abschluss Institut für Angewandte Psychologie in Erziehungsberatung und Jugendpsychologie

1977 -1979     Deutschunterricht für vietnamesische Flüchtlinge

1985 - 1992     Aufbau und Leitung der Spielgruppe “Chinderbudeli”

1990 - 2011      Lehrerin in diversen Gemeinden auf verschiedenen Schulstufen

1995 - 1999     Aufbau und Leitung der Kindertheatergruppe “Kommödli”

2005 - 2007   Weiterbildung in systemischer Beratung am HISW Hamburg

2011 - 2014      Ausbildung zur Filzerin bei Maya Stenz in Cabbiolo TI, Schweiz. Kurse bei Rutsuko, Annette Quentin-Stoll, Beate Bossert, Barbara Westerath, Maria Sohm u.a.

2014 - 2015     Weiterbildung "Hochsensibilität" bei Rolf Sellin für Erzieher und Lehrpersonen

2014 - 2016      Ausbildung zur Heilsteinberaterin (nach Michael Gienger)

>